Samstag, 15. Juni 2013

Inspiration: John Green

Gute Neuigkeiten, der Freund meiner Mutter hat meinen Laptop wieder hinbekommen! Yeahi! Danke, danke, danke! Und deshalb kann ich nun doch noch endlich diesen schon etwas länger ausstehenden Post schreiben. Wie ihr der Überschrift entnehmen könnt, stelle ich euch eine weitere Person, die mich sehr inspiriert, vor: John Green. 

Good news! My mother's boyfriend fixed my laptop and I'm able to post again. Yay! Thank you so much. As you can tell by the title today's all about John Green, an author who inspires me a lot. 


John Green ist ein amerikanischer Autor und Vlogger, dessen bekannteste Bücher Eine wie Alaska ("Looking for Alaska", 2005), Margos Spuren ("Paper Towns", 2008) und Das Schicksal ist ein mieser Verräter ("The Fault in our Stars", 2012) sind. Er ist außerdem mit seinem Bruder Hank Green Gründer der Internet-Community "Nerfighters", die sich dafür einsetzt, dass es "cool" ist, ein Nerd zu sein und außerdem mehrere wohltätige Organisationen unterstützt.
John Green is an American author and vlogger, who's most know books include Looking for Alaska (2005), The Fault in Our Stars (2012) and Paper Towns (2008). He also is half of the well-known vlogbrothers duo, the other being his younger brother Hank Green, who are founders of the Internet community "Nerdfighters", which is mostly about the awesomeness of being a nerd and engaging in beneficial causes.  
Ihr könnt ihn googlen, oder seinen und Hanks Youtube-Channel besuchen, um mehr zu erfahren. Oder ihr könnt meine Freundin Jojo mit Fragen löchern. John Green ist ihr Vorbild.

You can either google him or check out his and Hank's youtube channel to find out more about him... or you could just pop over to my friend Jojo's blog and ask her. As John Green is her idol I'm sure she'd answer your questions as best as she can. 

Vor ein paar Jahren schon habe ich auf der Fahrt nach Italien John Greens Roman "Die Erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)" ("An Abundance Of Katherines", 2008) gelesen - auf Englisch versteht sich. Ich fand ihn gut, aber nicht so gut, als dass ich den Rest seiner Bücher verschlingen wollte.
Es vergingen ein paar Jahre und er veröffentlichte mehr Bücher bis schließlich Das Schicksal ist ein mieser Verräter einschlug, wie eine Bombe. Meine Freundinnen lasen es (Jojo sowieso!) und auch Spiegel und Stern führten es lange in ihrer Bestseller-Liste. Ich hörte viel Gutes, und doch hielt mich meine Erfahrung mit An Abundance Of Katherines irgendwie noch immer davon ab, es zu lesen.
Schließlich habe ich vor ein paar Wochen englische Zitate gegoogled, weil ich Zitate und die englische Sprache über alles Liebe, und fand sehr viele, sehr schöne von John Green (einige von diesen stammten aus Das Schicksal ist ein mieser Verräter). Ich lieh mir promt die Ausgabe von Jojo aus und verschlang sie innerhalb einer Nacht. Ich weinte um die Charaktere wie um Freunde, fühlte ihren Schmerz und ihre Freude. Von einem Tag auf den anderen, gehörte John Green zu meinen Lieblingsautoren und Das Schicksal ist ein mieser Verräter zu den Büchern, die ich niemals freiwillig hergeben würde.
Jojos Vater brachte mir kurz darauf meine ganz eigene, englische Ausgabe aus Amerika mit.

I first encountered John Green on my way to Italy a few years back when I read his book An Abundance of Kathrines (2008). I liked it, but wasn't exactly compelled to read up on all of his previous works. 
A few years passed until his most recent novel The Fault in Our Stars hit stores and exploded world wide. Everyone was suddenly reading it and it appeared on bestselling lists all over the world. "You have to read it" was all I seemed to hear about it. But still - I simply couldn't get myself to do it, just because I didn't like An Abundance Of Kathrines too much. 
A few weeks back I found myself googling English quotes and most of which I liked were by John Green (even more originated from The Fault in Our Stars) and all of the sudden I was intrigued. I borrowed a copy from my good friend Jojo and read the whole book in one night. I cried, loved and laughed with the characters, felt their pain and joy and just like that John Green had instantly become one of my favourite authors of all time and The Fault in Our Stars one of the books I'd never give away. Jojo's father brought back my very own English copy from America shortly afterwards.
“What the hell is that?" I laughed.
"It's my fox hat."
"Your fox hat?"
"Yeah, Pudge. My fox hat."
"Why are you wearing your fox hat?" I asked.
"Because no one can catch the motherfucking fox.”
― John Green, Looking for Alaska
John Green hat mich mit seinem Buch so tief berührt, wie kaum ein anderer Autor oder eine Autorin vor ihm. Ich liebe Suzanne Collins und J.K. Rowling, vergöttere Rick Riordian und viele kleine, unbekanntere Autoren, und kann mich stundenlang durch ihre Bücher lesen. Auch für ihre Charaktere habe ich Tränen vergossen, doch nie war ich danach so lange von meiner Leseerfahrung beeinflusst. Nach John Greens Das Schicksal ist ein mieser Verräter wollte ich mehr ein Heilmittel für Krebs finden, als jemals zuvor, ich wollte Liebe erfahren wie Hazel, Verlust wie Augustus und mein Leben so genießen, wie sie es, trotz ihrer Krankheit in vollen Zügen getan haben. Ich habe mich ungefähr genauso wie Hazel über jeden von Augustus Witzen amüsiert, wie schlecht er auch sein mochte.

John Green's novel touched my heart in a way only very few books have managed before. I love Suzanne Collins, J.K. Rowling, Rick Rioardian and enjoy reading little less know authors and have suffered through their stories just like their characters did, but not once has my reading experience influenced me that long after actually finishing the book.
Suddenly I desperately wanted to find a cure for cancer, to experience a love like Hazel's and Augustus', feel a loss like theirs and enjoy my life like they do despite their disease. 

Es ist schwer in Worte zu fassen und muss selbst erfahren werden. Vielleicht hat es nicht auf jeden diesen Effekt, vielleicht liegt es an meiner Geschichte, aber dennoch empfehle ich jedem aus vollem Herzen zu versuchen "The Great Perhaps" ("Eine wie Alaska") zu finden, durch John Greens Bücher oder ohne.

It's kind of hard to put into words and has to be experienced by oneself. Maybe it doesn't have that effect on everyone since it's always subjective, but I recommend trying to find "The Great Perhaps" ("Looking For Alaska") nontheless - no matter if through John Green's books or some other way. 

Noch immer bin ich süchtig nach diesem Lied vom australischen Youtuber und Schauspieler Troye Sivan, benannt und inspiriert von "The Fault in our Stars" ("Das Schicksal ist ein mieser Verräter"), und noch immer verachte ich jeden, der mich mit Zitaten erneut der emotionalen Instabilität nahe bringt. Hört es euch an, wenn ihr wollt, wenn nicht, dann lasst es.

I'm also still addicted to this song by the Australian youtuber, actor and singer Troye Sivan, which was inspired by John Green's novel.


Bevor ich die Geburtstagsparty meines Vaters "genießen" gehe, hinterlasse ich euch noch ein paar meiner Lieblingszitate. 

Before I leave for my dad's birthday party, I'll put down a few of my favourite John Green quotes. Enjoy. 

"The world is not a wish-granting factory."  
- John Green, The Fault in our Stars
"My thoughts are stars I cannot fathom into constellations." 
- John Green, The Fault in our Stars 
"I fell in love like you fall asleep: slowly, and then all at once." 
- John Green, The Fault in our Stars 
"Maybe okay can be our always." 
- John Green, The Fault in our Stars 
"Some infinities are bigger than other infinities" 
- John Green, The Fault in our Stars 
"That's the thing about pain [...] it demands to be felt." 
- John Green, The Fault in our Stars 
"You don't get to choose if you get hurt in this world, but you do have some say in who hurts you." 
- John Green, The Fault in our Stars 
"If people were rain, I was drizzle and she was a hurricane." 
- John Green, Looking for Alaska 
"The marks humans leave are too often scars." 
- John Green, The Fault in our Stars 
“'Some people don't understand the promises they're making when they make them,' I said.
'Right, of course. But you keep the promise anyway. That's what love is. Love is keeping the promise anyway.'” 
- John Green, The Fault in our Stars
"You don't remember what happened. What you remember becomes what happened."
- John Green, An Abundance of Katherines 

Eure extrem inspirierte
Your extremely inspired



Kommentare:

  1. Wunderschöner Post, tolle Zitate, die du rausgesucht hast, bin voll und ganz deiner Meinung ;)

    Liebe Grüße,
    Carolin ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich vergöttere John Green und die Zitate sind auch nur wenige (!) meiner Favoriten. In meinem Notizbuch voll mit Buchzitaten und anderen Sprüchen wimmelt es jetzt nur so von John Green Zitaten! :)

      Alles Liebe,
      Nele :)

      Löschen
  2. Hey!
    Ich weiß, wir kennen uns nicht, aber ich bin gerade über diesen wunderschönen Post gestolpert, der eigentlich alles sagt, was gesagt werden kann. (Allen ernstes, ich hätte nicht gedacht, das es jemals so akkurat ausgedrückt werden könnte; Respekt!!;)
    Uhm, ich muss in nächster Zeit ein Referat über John Green halten und weshalb er als Vorbild gesehen werden kann, vielleicht hast du ein paar Ideen? (denn das Internet wird immer schwieriger durchzusehen...)
    Wäre dir wirklich riesig und unglaublich dankbar für ein paar Anregungen!
    Viele Grüße und nochmals wahnsinnigen Respekt meinerseits für dein talentiertes Schreiben.
    JJ :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey JJ,
      wow, erst einmal dankeschön! Es bedeutet mir wirklich viel, wenn ich einen Kommentar wie deinen entdecke.
      Zu deinem Referat: Ich würde sagen, John Green kann als Vorbild gesehen werden, weil er kein rosiges Bild vom Leben malt, sondern die harte, schmerzhafte Wahrheit. In seinen Büchern geht es nicht um eine Fantasie, sondern um die Realität, seine Figuren sind menschlich, nicht perfekt. Und sie haben Höhen und Tiefen in ihrem Leben, so wie jeder andere auch. Er versucht zu übermitteln, dass es kein Leben ohne Schmerz gibt, aber dass man aus dem Leben, das man hat, das Beste machen kann. Mir hat er beigebracht, dass ich ich selbst sein kann und dass mich irgendwer genau dafür schätzen wird. Ich muss mich nicht anpassen, kann stolz darauf sein, zu sein, wer ich bin. Nele.
      John Green ist ein Vorbild, weil er versucht, die beste Version seiner selbst zu sein, und andere dazu inspiriert, es ihm gleich zu tun.
      So, ich hoffe, das hat dir geholfen. :) Ansonsten kannst du auch gerne nochmal Jojo anschreiben, die ich oben in dem Post verlinkt habe. Sie spricht Deutsch, keine Sorge. Ihr Blog ist zwar auf Englisch, aber sie wird dir sicher auch so antworten. Vielleicht kannst du so noch eine andere Perspektive auf die Dinge bekommen...?
      Liebst,
      Nele+

      Löschen
  3. Heya! :)
    Vielen Dank, hat mir wirklich geholfen.^^
    wo würdest du denn sagen, dass ich das bei ihr hinschreiben soll, weil irgendwie finde ich nicht so wirklich einen Post der dazu passt...
    Liebe Grüße: JJ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst sicherlich einfach ihren aktuellsten Post kommentieren, ich habe sie vorgewarnt ;)
      Liebst,
      Nele

      Löschen
  4. Okay, stop, wow. Ich bin durch die liebe Jenny Jung über mir hier her gelangt, weil auch ich ein Referat über John Green halte. Und ich bin ihr gerade so dankbar dafür, auch wenn ich sie nicht kenne.
    Du hast das alles einfach unglaublich gut in Worte gefasst, vor allem warum John Green ein Vorbild ist.
    Danke, danke, danke! <3

    Liebe Grüße, Liv

    -You lost, a part of your existence
    In the war, against yourself-
    okay sorry, aber das musste sein, das Lied ist so wunderschön haha

    AntwortenLöschen

Teile mir deine Meinung mit! Ich werde jedoch jeglichen Kommentar, der mir beleidigend und unangebracht erscheint, ohne Vorwarnung löschen.

It would be so nice of you to leave a comment! Let me know what you think.
I will delete everything that seems unfair and inappropriate to me though.

);